Dienstag, 3. Juli 2012

Dickes rundes Wawa.




Die Abbildung zeigt einen hoch erregten Krawallotter kurz vor dem Angriff. Spätestens überübermorgen ist es wieder soweit. Es wartet in der Provence ein azurblauer See, ein idyllisches Dorf mit leider sehr tapferen Katzen und wie jedes Jahr um diese Zeit das dicke runde Wawa.

Das dicke runde Wawa urlaubt am See zusammen mit seiner lauten Familie. Von deren Hundehalterignoranz könnte ich mir ruhig mal ein Scheibchen abschneiden. Ich mache mir immer viel zu viele Gedanken, ob sich meine Hunde brav im gesellschaftlichen Konsens bewegen. 


Es geht auch anders. Man mäste einen Chihuahua (Schiwawa, wie der Schbanier prononciert) mit Camembert, bis er rollt. Dann setze man sich am Strand direkt neben den Trampelpfad, wo andere Hundebesitzer mühselig auf Flipflops zum See hinunter balancieren. Alsdann hetze man das dicke runde Wawa auf alle Neuankömmlinge, kommentiere das entstehende Chaos mit Ts ts und habe Späßchen. Merke: Ts Ts ist kein Rückrufkommando!

Der Kumpel vom dicken runden Wawa heißt Thibault. Thibault ist eine reinrassige Landstraßenmischung. Sobald Thibault bellt, kreischen mindestens acht Personen aus seinem Rudel gleichzeitig: 
„Tibo!“
„Tiboo!“
„Tibooo!“ 
„Tiiibo!“
„Tiiiibo!“
„Bo!“ 
„Tibotibo!“
„Tiboooooo!“

Mit einem einzigen Wuff soviel Aufmerksamkeit zu generieren ist wunderbar. Da will man gar nicht mehr aufhören. Was auch nicht weiter stört. Der Lärm, den die zwölfköpfige, generationenübergreifende Wawatibomannschaft erzeugt, hat die Qualität eines Metallicakonzerts. 

Mittendrin im infernalischen Krach steht das königbäuchige Familienoberhaupt würdevoll im See und angelt einen Fisch. Einen taubstummen, vermute ich mal.




© Michael Frey Dodillet | Die Krawallmaustagebücher 2012


Kommentare:

  1. herrlisch! ja. schade nur, dass die wawabesitzer dieser welt die preise verderben. auf mich und mein benehmen wird aufgepasst wie ein luchs, entschlüpfe ich dann ein einziges mal und renne in meinem enthusiasmus auf die decke des nachbarn im strandbad, kriegt fraule gleich mächtig einen vom aufgebrachten deckenbesitzer aufn sack, und sie kann sich gar nicht oft genug entschuldigen. doch vermutlich sassen vor mir schon einige wawas auf der decke und haben die strandtasche auf camembert untersucht... : )

    AntwortenLöschen
  2. Phoebe´s Frauchen3. Juli 2012 um 13:07

    Absolut überragend!! Musste meinem Arbeitskollegin gerade nur erklären, wieso ich in der Mittagspause einen mittelschweren Lachanfall bekommen habe :D
    Viel Spass im Urlaub!!
    PS. Ich hoffe inständig auf einen Erlebnisbericht nach der Heimkehr :D

    AntwortenLöschen
  3. Ach ? Schon wieder Urlaub ? Ist das überhaupt legitim, soviel zu urlauben ? Pfff, mag auch in die Provoooohs, da isses mir gaaanz schnurz, wer wieviel schreit. Wenns Ihnen zuviel wird, dann kommen Se nach Klein Gallien, hier is echt Ruhe, ok, Katzen laufen zwar rum, aber es schreit keiner, und ich fahr dafür inne Provoohs zum Wawa-Tibo-Strand.

    Herzlichst,
    Ihr Mamst
    PS: Metallica machen keinen Lärm !
    PPS: Ich hätt gern ein Foto von Tiiiiiiiiiibbbboooooooooo

    AntwortenLöschen
  4. Lass doch das Fraeulein Rottenmeier von der Leine :-) die regelt das dann....

    AntwortenLöschen
  5. Warum fahrt ihr da immer wieder hin? *grübel*

    AntwortenLöschen
  6. Meine Luna findet Sommerferien öde. Alle Kumpels weg, Feinde
    sind auch nicht unterwegs, noch nicht mal eine Katze, und
    die Krawallmaus urlaubt auch.
    Wir warten sehnsüchtig auf die neuesten Abenteuer. Hoffentlich
    sind alle bald wieder da.
    Liebe Grüße
    Hilla und Luna
    P.S.: Wann erscheint Herrchenjahre 2?????

    AntwortenLöschen
  7. Höllenhundfrauchen31. August 2012 um 10:01

    Habe diese Seite heute erst gefunden, hab das Buch Herrchenjahre im Urlaub gelesen, meine Beaglehündin ist auch so ein kleiner Höllenhund und ich freu mich schon auf Teil 2!!!

    AntwortenLöschen

Krawallkommentare sind verboten. Es sei denn,
sie kommen von euren Hunden. :o)