Donnerstag, 22. Februar 2018

Wir sind zurzeit ein bisschen maulfaul.


Es gibt soviel anderes zu schreiben im Moment. Außerdem kommt gerade die Frühlingssonne wieder raus und Freaky Wiki (nicht im Bild) beißt mich nur noch alle vier Monate in Hand, Fuß oder Poppes. Kurz: Wir haben einfach zu wenig epische Themen für den Blog.

Für ganz kleinen Unfug reicht's aber allemal noch. Den gibt es regelmäßig auf Facebook. Dort ist die Krawallmaus öffentlich, sodass ihr auch mitlesen könnt, wenn ihr nicht angemeldet seid.

Wem der Sinn nach längeren Texten steht, kann gerne durch 258 Vorkommnisse stöbern (rechte Spalte relativ weit unten) oder in meinen Büchern (Buchhandlung relativ weit vorn) Erlösung suchen.

Vier von sieben Werken haben mit emotionsflexibel veranlagten Hunden zu tun, weswegen auch ungefähr drölfzig Millionen Krausetipps in ihnen stehen. Wer nach der Lektüre Lust verspürt, seinen Hundetrainer umzubringen, kann bei Hartmann und der böse Wolf nachlesen, wie das geht. Alle anderen kaufen sich bitte einen Karton Rotwein und lesen die beiden Männerromane.

Ich freue mich, dass ihr meine Texte so mögt. Bis bald, macht's gut und macht vor allem, was eure Hunde euch auftragen. Die geben sich wirklich große Mühe!






Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Herr Frey Dodilet. Es sei Ihnen verziehen. Wie wäre es mit einem Zweithund. Könnte doch wieder bißl Stimmung in die Bude bringen und mehr Blogtexte. ;-)
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Es ist auch mal schön, beim Spaziergang draußen KEINEN anzugreifen. Weltfrieden! :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, wird man alt und ruhebedürftig? Dann steht ja bald der Golden an ;-)

      Löschen
  3. Schön, mal wieder etwas von Ihnen zu lesen. Und ich kann es nachvollziehen, das sie ihre Krawallmaus nicht einfach so "austauschen" können. Irgendwann wird Ihnen vl. ein Hund begegnen, an den sie im Traum vorher nicht gedacht hätten - und der passt dann perfekt zu Ihrer Familie und Wiki. Wir hatten bei unseren beiden Hunden auch komplett andere Vorstellungen von den beiden Couchkartoffeln, die gerade neben mir leise vor sich hin schnorcheln. Ich wünsche Ihnen bis dahin noch recht viele - relativ - ruhige Spaziergänge ��
    LG Christine M.

    AntwortenLöschen
  4. Laß Dir ruhig Zeit. GuT Ding will Weile haben. Wir hatten in unseren besten Zeiten eine 4-er-Bande, da waren wir noch 25 Jahre jünger und dann, nach den der "letzte Überlebende" mit 14 Jahren gegangen ist, unsere Luna, und die hat alle Eigenschaften ihrer 4 Vorgänger in sich vereint. Unser Leben bestand von da an nur aus Stress und ganz viel Freude. Sie ist der Hund, den wir damals gebraucht haben, als keiner von den anderen mehr da war, die unser Leben 22 Jahre lang bereichert hatten. Und jetzt ist sie fast 13 Jahre, relativ ruhig geworden, weil auch das Gehör nachgelassen hat, aber nach wie vor "fit wie Nachbars Lumpi". Luna ersetzen zu müssen ist ein Gedanke, den ich vor mir herschiebe, obwohl er im Hinterkopf immer da ist, weil wir ja auch älter geworden sind und das berücksichtigen müssen.

    AntwortenLöschen
  5. Im übrigen hab ich Deine Bücher alle. Phänomenal, ich möchte sie nicht nehr missen.

    AntwortenLöschen
  6. I enjoyed reading your post thanks for sharing it.

    AntwortenLöschen
  7. I m so glad to visit this blog.This blog is really so amazing

    AntwortenLöschen

Krawallkommentare sind verboten. Es sei denn,
sie kommen von euren Hunden. :o)