Donnerstag, 10. November 2011

Arschlecken rasieren dreifuffzich.




Die virtuellen Ferndiagnostiker in den Hundeforen sind mir die liebsten. Hund nie gesehen, Halter nie kennengelernt, aber auf jeden Fall schon mal unreflektiert die fetten Tipps raushauen. Mit meterhoher Wichtigmütze auf dem Kopf wird ein dünnes Brett nach dem anderen gebohrt.

Der widerwillig Fernberatene durchläuft derweil drei Stadien. Eins: Absolute Verblüffung angesichts der Tatsache, wieviel man in die harmlose Frage, ob andere Hunde auch am Fahrrad ziehen, hineininterpretieren kann. Zwei: Völlige Fassungslosigkeit, weil auf einmal von wildfremden Leuten charakterliche Defizite aufgearbeitet werden, von denen er bis dato gar nicht wusste, dass er sie überhaupt hat. Drei: Knallrote Wutbirne, weil hallo, spinnt ihr, so geht's ja wohl gar nicht! Das sind die Momente, wo der heitere Mitleser das Popcorn aufmacht. 

Noch wunderbarer wird es, wenn sich Leuchten in die Diskussion einschalten, deren Erziehungsrezepte noch mehr schmerzen als ihre Ferndiagnosen. 






Paart sich ferndiagnostisches Unvermögen mit mitternächtlichem Trunke, wird es vollends kryptisch. Spätestens jetzt fangen auch hartgesottene Foris zu weinen an.





Aber zurück zu unserem widerwillig Fernberatenen. In Stadium drei sondert der gemeine Fernberatene in der Regel ein deutliches Statement ab. Meist werden den Ferndiagnostikern gewisse Körperöffnungen empfohlen, in die sie ihre geistigen Ergüsse stopfen können. Daraufhin rotten sich alle Diskutanten zusammen, auch die, die vorher konträrer als konträr argumentierten, und schlagen mit virtuellen Handtaschen auf den armen Kerl/die arme Kerlin ein als ginge es um Pearl Harbour. 

Der Standardkeule lautet in der Regel, wenn er nur poste, um ihm genehme Meinungen zu hören, solle er es doch bitteschön gleich lassen. Der Gekeulte hingegen  denkt Mir doch wurscht arschlecken rasieren dreifuffzig, dreht beleidigt ab und schwört, dieses Bescheuertenforum die nächsten zehn Jahre nicht mehr zu betreten. 

Anderntags ist er wieder da und macht einen neuen Thread auf.




© Michael Frey Dodillet | Die Krawallmaustagebücher 2011

Kommentare:

  1. Gib dem Typ doch gar kein Forum zur Selbstdarstellung, unerwünschtes Verhalten soll man wie beim Hund ignorieren :-) Auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit

    AntwortenLöschen
  2. Genau! Hast du schwache Nerven? *lol* Das Foto oben ist knuffich.

    AntwortenLöschen
  3. Ignorieren ist in der Ewald-Haltung (wir Experten sagen EH dazu) NICHT das Mittel der Wahl. Ignorieren von Fehlverhalten interpretieren Ewalds – vor allem die aus der Showlinie – als stillschweigende Zustimmung.

    AntwortenLöschen
  4. Och Krawallmaus-Haber!
    Das klingt nach Frustration und ich Sorge mich um Deinen unbeschwerten Umgang mit defizitaeren Menschen.

    Moege der Nebel das Unwohlsein verhuellen und Dir EH auch nicht (mehr) im Traum erscheinen.

    Gruss aus dem wilden Wohnzimmer
    Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Ja, war vielleicht ein bisschen viel in letzter Zeit. Die Herztropfen sind auch alle. :o)

    AntwortenLöschen
  6. Ich wuerde mir wuenschen, der Herr EH wuerde einen oeffentlichen Auftritt wagen, seine Hunde vorfuehren, arme und kranke Seelen heilen und Pilgerwasser verkaufen.
    Ich waere dabei!

    Nicht aufgeben und stark bleiben!
    Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Pack doch einfach mal folgendes in dem Forum in Deine Signatur:

    DAS FORUM WEISS ALLLES






    BESSER !!!!

    AntwortenLöschen
  8. Ich gestehe...ich gehöre zur Popcorn-Fraktion...und...habe mir geschworen, nie wieder veröffentliche ich irgendwelche "Probleme" in irgendwelchen Foren. Bei uns wurde aus einem Fiene-nimmt-dem-Ole-den Kausnack-weg-was-soll-ich-tun ein Thread in dem zum Schluss stand, meine Hunde wären ganz arm dran, könnten nicht in Ruh fressen da sie nur einen Napf haben (sie haben in der Tat friedlich aus einem Napf gefressen)bis hin zu Fiene bekommt alles und Ole nix usw. Ich hab das Forum verlassen und bleibe sporadisch nur noch in einem und poste da nur noch harmlose Sachen. Den rest mach ich mit mir selber aus.

    AntwortenLöschen
  9. Anett, du weißt aber schon, dass du unter Berücksichtigung der vererbten Rudelstellung der Fiene und dem Ole ein weitaus weniger qualvolles Zusammenleben ermöglichen könntest, oder? Von deinen mangelhaften Halterqualitäten, deren Ursachen wahrscheinlich in frühester Kindheit liegen, und dem ganz miserabel zum Ausdruck gebrachten Führungsanspruch jetzt mal abgesehen. Du hast zu bestimmen, wer den Kausnack kriegt. Und wenn du das nicht kannst, müsstest du vielleicht mal generell das Projekt Hundehaltung überdenken. Ich finde das tierschutzrelevant! Das soll jetzt nur ein Denkanstoß sein, keine Kritik.

    Mit erschüttertem Gruß
    Fürstibürsti mit Rudel Luna (N15) und Wiki (MB28) und Maulwurf im Garten
    ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Ähem...ähnliches bekam ich schon zu hören (ich bestimme)und habe irgendwann die Flucht ergriffen. Aber du hast recht...ich hab hier wenig zu sagen...die Hunde liegen im Bett und auf dem Sofa sehr gemütlich, während ich einem Fragezeichen gleiche. Leinenführigkeit? Was ist das? Ich werd mal ein Halterseminar bei besagtem Krause buchen *feix*.

    AntwortenLöschen
  11. Pff, hätten Se doch gleich Bescheid gesacht ! Dann hätte ich mir meine Zücho-Attacken mit dem pünken T ersparen können ! Menno !

    Aber nun funktioniert ja alles und ich kann mir wieder Ihre hochgeistigen Forumsthreadersens durchlesen.

    Als militanter Optimist sehe ich die Antworten hierauf indes nicht als Klugkackerei an, sondern als Hilfeangebote besorgter Hundehalterkollegen. Denn sind wir nicht alle eine große Familie ? Gehören wir nicht alle zum pünken Nirvana, das sich in naher Zukunft zu einem einzigen PÜNKEN BALLONG ZUSAMMENFÜGEN WIRD ??? Wir sind vereint in einer Woge des Glücks, eingebettet in rosa Wattebällchen und singen alle gemeinsam das T Lied: Helloooooooooooooooooooooooooooooooo

    In diesem Sinne wünsche ich ein pinkes Wochenende durch die rosarot Brille !

    Es winkt heftigst in extatischen Zuckungen
    das Mamst

    AntwortenLöschen
  12. Solche Foren sind wirklich grenzwertig. Leute, die sich einfach nur einen Rat oder eine andere Meinung einholen wollen, werden ganz schnell als unfähige Halter dargestellt. Man kann ja seine Meinung äußern, aber der Ton macht die Musik, oder?? Mein Frauchen musste sich auch schon eine Menge über meine "scheiß Erziehung" anhören, aber inzwischen hat sie es so gemacht wie ich: Sie hat ein dickes Fell. Und sie kann ihre Ohren - bald besser als ich! - auf Durchzug stellen....
    Also: Nicht unterkriegen, sondern weiterhin am Arsch lecken lassen. Wir freuen uns auf das zweite Buch!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, ich finds hier einfach herrlich... da ich ja einer der wenigen glücklichen bin- ´deren Hund als Bravhund auf die Welt kam´, bin ich auch nur ein absoluter Popcornleser- wobei ich mich momentan mit einem Apfelmuffin vergnüge und dabei schmunzel... es sollten sich mehr ihren Sarkasmus bewahren - gleich ob Hund- Katz- Vogel- oder Wolpertingerbesitzer.. dann bräuchte man auch nicht so unglaublich viele Pappnasen die meinen sie könnten einem die Welt erklären, ob via Forum oder live und in Farbe...
    ein bisschen Ironie im Herzen- etwas weniger Erziehungsschmerzen..
    ach ja.. und was ich auch noch los werden wollte- ich habe schon lange nicht mehr so viel pippi in die Augen gehabt, wie als ich diese Buch las. Vielen Herzlichen Dank dafür.
    Es grüßt freundlichst eine jene dieser Bravhundebesitzer.

    AntwortenLöschen
  14. Mir gefällt es hier auch sehr gut. Das Buch habe ich noch nicht ganz fertig, meine Lieblingsseite steht dennoch fest: S.208.
    Ich kann Nannerl nur zustimmen: So viel gelacht habe ich selten bei einem Buch.
    Mein persönlicher Krawallmäuserich schlummert derzeit friedlich neben mir, kann aber auch anders. Daher habe ich nicht allzu viel Zeit mein Popcorn zu genießen.

    Herzliche Grüße und ein aufmunterndes: "Weiter so" senden Nine und Barny

    AntwortenLöschen
  15. Bei den Pferdeforen gibt es jetzt den Kommentar aus dem off - sehr gut zu lesen, bei den Hunden warte ich noch drauf.
    http://pferdeforenfluesterer.over-blog.de/

    AntwortenLöschen
  16. Hihi, ich lese und lache hier immer wieder gerne! Hundeforen sind die Vorhölle! Was aber mag dann die wirkliche Hölle sein? Vielleicht eine Real-Life-Begegnung mit Herrn Ewald? *grins*

    AntwortenLöschen
  17. Mensch Krawallmaus! Wann kommste denn nun endlich mal nach Konstanz (nicht Radolfzell!) Lesung machen!? Und verplemper deine kostbare Zeit nicht in diesen total behämmerten Foren... : )

    AntwortenLöschen
  18. Das war falsch Willi: Nach RADOLFZELL, nicht nach Konstanz! ;o)

    AntwortenLöschen
  19. Ich fahre 550 Kilometer und Ihr kloppt euch wegen 20?
    Hennekäs!

    AntwortenLöschen
  20. Nee, komm - lies den Mist doch gar nicht mehr! Soll sich der Kerl doch an was anderem aufwinden.
    Was nettes zur Abwechslung gefällig? Guck mal in meinen Blog. Eine Krawallmaus der ganz anderen Art ;O)

    AntwortenLöschen
  21. Hi,

    nur zu gut das Forenleben auf vielen Boards beschrieben. Schlimm, wenn die Moderation gleich auch wegfällt und die Moderatoren/Admins/dergleichen mit draufschlagen bzw. durch ignorieren des Fehlverhaltens, das selbstbelohnende Verhalten unterstützen. Aber Hauptsache ist dann, sich über das sinkende Niveau beschweren.

    Aber als Gast mitzulesen, lohnt sich auch bei solchen Foren - Unterhaltung gibts gratis.

    AntwortenLöschen
  22. Schau mal, Du bist in meinem Adventskalender!
    http://zwergenstuebchen-adventskalender.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Krawallkommentare sind verboten. Es sei denn,
sie kommen von euren Hunden. :o)