Donnerstag, 29. November 2012

Fünf Sponsoren weggebissen!



Die Großindustrie ist auf uns aufmerksam geworden. Das wurde aber auch höchste Zeit. Leider kann sich lukratives Sponsorentum (Büffelpansen für Luna, Sportwagen für die Tippse) nur schwer entfalten, wenn allzu zart besaitete Projektmanagerinnen auf die Krawallmaus angesetzt werden.

Aber der Reihe nach. Auf der Suche nach Kooperationspartnern für Herrchenglück kommt die betreuende Agentur auf die glorreiche Idee, bei Mars Petcare anzufragen. Mangels eines gedruckten Exemplars wird freundlich auf den Blog verwiesen. Da könnten sich die Damen und Herren von Chappifrolicroyalcanincesarpedigree vorab schon mal ein Bild machen.


Daraufhin geraten junge, unschuldige Marketingnachwuchsinnen in den Hrrrrbst-Beitrag der Krawallmaus und trauen ihren Augen nicht. Unter heftigem Hyperventilieren kopieren sie den Text, fetten schluchzend die brutalen Schlüsselwörter ... 


„Hachje, das steht doch alles gar nicht in unserer Markenpositionierung!“

... und schicken sie im Rahmen einer erschütterten Absage zurück an den Absender. 

Aus dem Marketingtrüppchen von Ein ganzer Kerl dank Chappi wird dieses Veto eher nicht gekommen sein. Es sei denn, der ganze Kerl ist mittlerweile strategisch weichgespült worden. Ich vermute ins Blaue hinein, es waren die PMs von Zeig deine Liebe mit Cesar jeden Tag. Cesar ist die Glibberplörre, die einem winzigen, weißen Terrier ohne Petersilie serviert wird. Einem Terrier! Ausgerechnet! Meiner frisst am liebsten halbvergammelte Froschleichen – und er ist nur ein Halber!

Mit einem Haps gleich fünf Sponsoren weggebissen – das ist unentschuldbar. Für den Fall, dass demnächst Procter & Gamble (Eukanuba) oder Nestlé (Purina) in den Blog schneien, steht an exponierter Stelle ab sofort ein fliederfarbener Blümchenaufsatz. 


❧ ❧ 


Schmetterlingsgleich flatterte Luna über die moosweiche Wiese, half drei gebrechlichen Hasendamen über den Feldweg und umarmte sanft einen Baum. Der milde Wiki hatte sein Büdchen aufgebaut, um vorbeiziehenden, bedürftigen Kleinsthunden wohlschmeckende Sauerampferkeulen aus veganem Anbau zu schenken.

Die beiden haben ein so großes Herz, dachte der Maulwurf und winkte ihnen zu. Erst letzte Woche hatten Luna und Wiki seine Kinder vor dem Hochwasser gerettet, und die Tiere des Heititei-Waldes hatten ihnen zu Ehren ein großes Fest gegeben. 

Ach, ist das schön, soviele Freunde zu haben, seufzte Luna, und brach dem süßen Eichhörnchen das Genick ein Ästchen vom Baum, damit es aus dem hohlen Stamm Honig naschen konnte.

Die lieben, lieben Bienchen!



❧ ❧ 




© Michael Frey Dodillet | Die Krawallmaustagebücher 2012


Kommentare:

  1. mit derlei "Unhundefutter"-Erzeugern will Hund sowieso nix zu tun haben, loooooooool

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso anonym barfen? :D Sowas macht man ganz offen und vom barfen werden doch ausserdem auch die hunde voll böse und aggressosiv und sowas :) die beissen dann die äpfel viel fester!!! hab ich gestern erst gesehen

      Löschen
    2. nö, bin kein anonymer barfer, sondern kritischer TroFu-Käufer, ggggg. wobei barfen auch kein problem ist ;-)

      Löschen
    3. Ich finde es nicht schön, dass Äpfel gebissen werden. Wir leben in einer brutalen Zeit. Wo soll das hinführen?

      Löschen
    4. Schon wieder 3x herzhaft gelacht.....ach, was kann der Mann mit den Hunden doch für tolle Sprüche kloppen....love it..;-)

      Löschen
  2. Sorry, aber ich muss mir erst die Lachtränen abwischen.
    Ich hab nun Kopfkino. :-)

    Standen keine anderen Sponsoren zur Auswahl? Ich hätte da z.B. an
    Kampfsport-Center Frechen oder ähnliches gedacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „Kampfsport-Center Frechen" ist viel zu lang, um es an das Julius-K9-Geschirr zu kletten.

      Löschen
    2. Achwas, es reicht doch wenn "Kampfsport" zu lesen ist. Der Rest vom Text kann unter den Bauch.
      Frag mal bei den Zahnpastaherstellern an. Ich denk da an "Damit sie auch morgen noch kraftvoll zubeissen können" ;-)
      Oder beim Bundesgesundheitsministerium, Zahnärzteverband?

      Löschen
  3. Vielleicht seid ihr eher die Typen für Deutz, John Deere und Claas, mal etwas handfestes aus der Landwirtschaft, die haben kein Problem mit toten Fröschen. Dann springt nicht nur Pansen, sondern ein ganzes Rind für die Hunde raus. Für dich allerdings nur ein Traktor statt eines Sportwagens ... Aber egal, Hauptsache, den Hunden geht es gut. Und wie wir alle wissen: Je dicker die Hunde, desto größer die freie Werbefläche! Liebe Grüße aus dem Norden
    Nadin

    P.S. Danke für die Blumen, habe sehr gelacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claas ist katzenorientiert. Deren Maishäcksler heißt Jaguar. Aber egal! Mit sowas würde ich auch rumfahren. Die 40 km/h-Variante trägt die Zusatzbezeichnung SpeedStar. Es gibt auch ein T-Shirt.

      Löschen
    2. wo's bellt ist vorne5. Dezember 2012 um 11:07

      Lamborghini baut auch Trecker ;-) vllt. ist da was dabei? http://www.lamborghini-tractors.com/germany/de-DE/defaultde.html

      Löschen
    3. Jaaaaa! Und hier ist die Werbung dazu:
      http://goo.gl/ClAfy

      Löschen
  4. Mensch, seit froh, das du so authentisch bleibst. Eine letzte Gallierbastion im Reiche der weltumspannenden FeFu Industrie. Ich bin stolz auf euch! Rütter mit Platinum-Werbung hat ihm auch viele Sympathien gekostet, wer sich so verbiegt, dem schreibt man eben schnell jegliche Kompetenz ab. Fähnchen im Wind halt ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Platinum, echt? Als ich ihn das letzte Mal in der Tonhalle in Düsseldorf sah, musste er während des Abends noch dreimal Fressnapf und zweimal Select Gold sagen.

      Löschen
  5. Ist das Dein Ernst ? Das ist Dein Ernst. Ich befürchte, die zartbesaiteten Damen und Herren von mars haben selbst keine Hunde oder ? Es wäre eine fruchtbare (die Position des r´s ist hier korrekt) und gegenseitig-befruchtende Kooperation geworden, aber wenn die Damschaften meinen, dass es nicht passen würde, dann haben eben andere namhafte Hersteller jetzt die Chance.

    Pfff. soweit kommts noch, dass man vegane Sauerampferkeulen verteilen muss, um deren Weltanschauung gerecht zu werden...
    (Haste n Rezept dafür ?)

    Die absofort-Hundekeks-Selbstbackerin
    Eve mit Moite

    AntwortenLöschen
  6. Einfach nach Anweisung zubereiten und für die Moite in kleine Koilchen schneiden:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/27973607468/Sauerampfer-Omelette.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahja, chefkoch.de
      Deshalb kamen mir im Buch auch die Erfahrungen vom Hundeforum so bekannt vor ;-)

      Löschen
  7. Hi, wir haben Deinen Blog zufällig gefunden und finden ihn grossartig! Und auf die Marsianer könnt Ihr gut verzichten, solange es genügend Frösche gibt ;)
    Schlabberbussi, Phoebi

    AntwortenLöschen
  8. HiHi. Tja. Laut Werbung sind alle Hunde brav und gut erzogen und laufen mit Blümchen in den Pfötchen über die Wiese. Aus einem Hühnerstall holen sie nicht das Federvieh sondern nur einen Gummistiefel. Alles Augenwischerei damit die Besitzer von den echten Mistkröten das Futter kaufen. Dabei will mein Gaskopf nicht Ceasar fressen sondern eher kleine weiße Fußhupen.
    Bleibt so wie ihr seid. Ich find euch toll.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Krawallmaus,
    versuch doch mal einen oder auch 2 Hundeversandhandel für
    Euch zu gewinnen, wir denken da an alsa Hundewelt oder bobs24.
    Luna frißt das Futter mit Vorliebe, aber genauso gern die
    Menüschalen von Theo Albrecht. Aber mittlerweile kommen wir
    auch zu dem Schluß, daß nach Meinung der meisten Leute nur
    die "braven" Hunde eine Daseinsberechtigung haben, die Krawallmäuse werden mit Krauses gequält oder an den Pranger gestellt ( wir gehören auch dazu ) und das ist meiner Meinung tierschutzrelevant. Ich trauer den Zeiten hinterher,
    wo jeder seinen Hund selbst erziehen konnte und dafür keine
    Krauses brauchte ( die gab es da auch noch nicht! )
    Die Werturteile haben sich leider dahingehend geändert, daß
    Fußhupen oder sogenannte Alibihunde mehr Rechte haben als
    die Krawallmäuse, die brauchen z.B. ihre Hinterlassenschaften
    auch nicht wegzuräumen.
    Viele liebe Grüße
    Hilla und Luna

    AntwortenLöschen
  10. Selbst Sklavin eines gemeinhin nur als Shebahund bekannten, zumeist dunkelweissen Westieopas, kann ich nur bestätigen, dass Terrier allesamt Erdhunde sind. Seltsam, da die Rassebezeichnungen dieser Gruppe so gar nicht darauf schliessen lassen. Seit kurzem komplettiert uns noch eine spätpubertäre Steinhaufenhündin zum Terrortrio. Wo es vor 15 Jahren erst vereinzelte Krauses (in der Schweiz heissen die übrigens allesamt Binggeli) gab, die sich vom Militärdrill alter Zeiten lossagten und ebenso grossmütig wie mitleidig auch Hunde mit einer Schulterhöhe von <35cm auf ihren Tummelplätzen duldeten, gibt es heute sogar Welpen- und Hundekurse nur für Minihunde. Zu dumm, wenn der eigene Hund, trotz mangelnder cm, sich bevorzugt mit grossen Hunden anfreundet und sich auch in anderen Belangen wie ein ganz Grosser aufführt. In Ermangelung darauf spezialisierter Binggelis ziehen wir in Betracht, selbst eine neue Form des Hundetrainings zu entwickeln, das im Wesentlichen darauf basiert, unserer Umwelt durch Mimik und Gestik begreiflich zu machen, dass alles, was unsere Hunde gerade tun, von langer Hand geplant, geübt und selbstverständlich genau so gewollt ist.

    Beste Grüsse vom Terrortrio vom Bodensee

    AntwortenLöschen

Krawallkommentare sind verboten. Es sei denn,
sie kommen von euren Hunden. :o)