Donnerstag, 23. April 2009

Kunstpinkeln in Berlin.




Wenn Hundeschulen über so bescheidene Reklamebudgets verfügen, dass Anzeigen in Stadtmagazinen nicht drin sind, tut es auch gelbe Lebensmittelfarbe. Und ein Park im Winter.

Der Wuff kann seinen Namen pinkeln? Mensch, wo hat er das bloß gelernt. 20 Namen platzieren. Werbetäfelchen mit Webadresse daneben stecken. Fertig. 

Ob der Laden danach auf Jahre ausgebucht war, weiß ich nicht. Die Idee jedenfalls ist gut.







Berliner Tiergarten
November 2007
Agentur: start, München
CD: Marco Mehrwald
AD: Felix Ranft
Texter (!): Bjoern Pfarr
Kunde: dogcoach




© Michael Frey Dodillet | Die Krawallmaustagebücher 2009

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Krawallkommentare sind verboten. Es sei denn,
sie kommen von euren Hunden. :o)