Donnerstag, 21. Juli 2011

Einen schönen Sommer allerseits.





Wir haben mindestens 135 Pfund Hunderatgeber im Bücherregal. Fuck it! ist unser Liebling. Es steht zwar kein Wort von Vierbeinern drin, die Inhalte lassen sich jedoch problemlos auf Hund- und Herrchenangelegenheiten übertragen. Falls Ihr noch Urlaubslektüre benötigt.

Ab morgen weilen Mensch und Tier einträchtig faulenzend auf einer Insel im Meer. Das Bier wird kalt sein, der Teint knusprig. Leinchen werden sich im Campinggestühl verheddern, Lakritznasen in Vorratskisten eindringen, Ruten die Wertsachen vom Tisch fegen. Ab und an wird ein Hund zuviel Salzwasser schlürfen und tapfer ins Auto brechen.

Sonntag, 17. Juli 2011

Temperament vs. Technik.



video



Überschäumendes Temperament vs. begnadete Technik? Jugendliches Ungestüm vs. jahrelange Kampferfahrung mit wechselnden Sparringspartnern? Fauchender Zweizylinder vs. brummender Big Block? Wie man es auch nennen mag, in der 45. Sekunde macht Madame den Punkt.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie lange der Kleine gegenhalten kann. Immerhin ist die Trine zweieinhalbmal schwerer als er und hat eine Nackenmuskulatur wie Tyson zu seinen besten Zeiten. 


Mittwoch, 6. Juli 2011

Über Zombies, die Church heißen.




Gibt es Hirnis, die Apportierhölzer in unübersichtliche Waldwege werfen? Aber ja! Ahnungslos radeln Wiki und ich an der Düssel entlang und legen uns in die langgezogene Rechtskurve. Am Scheitelpunkt fliegt uns ein meterlanger Knüppel entgegen. Wie ein Bumerang, nur dass er nicht umdreht. 

Sekunden später rast uns ein Viszla-Rüde entgegen, schnappt sich das Holz und linst kritisch in meine Richtung. Ich halte an und freue mich, dass ich Wiki dabei habe und nicht Luna. („Mein Wald. Mein Stock. Mein Viszla.") Der Rüde wird von irgendwo hinter der Kurve abgerufen. Wiki und ich nehmen wieder Fahrt auf und passieren die beiden Apportiersportler. In dem Moment sagt der Mensch zum Hund: „Stefan, machma Siiitz.“