Sonntag, 28. Juni 2009

Sexy Hexy.





Läufig auf dem Hundeplatz. Madame trainiert im Separée, damit die Rüden die Nerven nicht verlieren. Tun sie aber doch. Ich habe die Typen alle an meiner Hose hängen.


Tabuloser, heftiger, lauter Sex, an was anderes denken die Herrschaften nicht. Für die Damschaften gilt gleiches. Zur Zeit ist Luna das fünfte Mal in ihrem Leben läufig. Es wird von Mal zu Mal derber.


Freitag, 19. Juni 2009

Hundemarke.



Wir bitten, den geneigten Blick mal eben auf unser Logo zu richten und am Heck das kleine ® zu begrüßen. Dankeschön. Die Krawallmaus ist seit heute eine eingetragene Marke. 

Es kann nur eine geben. Deshalb haben wir die Wortmarke Krawallmaus beim Deutschen Marken- und Patentamt in München registrieren und schützen lassen. Plötzlich auf uns niederprasselnden Reichtum nehmen wir billigend in Kauf.



Dienstag, 16. Juni 2009

Die hohe Kunst des Platzens.


video


Kumpels toben im Bach. Luna bleibt im Platz. Obwohl die Hummeln im Hintern rotieren! Diese Hündin ist ein Wunder, ein Hammer, ein Lottosechser, eine ganz tolle Wurst.

Alles wird gut.




© Michael Frey Dodillet | Die Krawallmaustagebücher 2009

Samstag, 6. Juni 2009

Heute mal was für die Birne.





Ein Kong sieht aus wie ein kopfloses Michelin-Männchen, ist innen hohl und wenn man ihn voller Leberwurst stopft, gibt die Krawallmaus dreißig Minuten Ruhe. Mindestens.



Warum das Ding Kong heißt? Ist mir ein Rätsel. Im Gegensatz zu dem King gleichen Namens ist der Kong nämlich unzerstörbar. Er darf von Wolkenkratzern fallen, von Flugzeugen beschossen und von Hunden gebissen werden. Macht alles nichts. Um ganz sicher zu gehen, haben wir den Kong Extreme erworben, einen knüppelharten Naturkautschuk-Klops in Schnauzengröße XXL.